Prüfung Karate und Kickboxen 2020

Nach langem zusätzlichen Training auch am Wochenende war es nun soweit.

Am Wochenende, den 01. und 02.02.2020 fanden Schwarzgurtprüfungen des Budo Sport Nord in Kellinghusen statt. Ganze 14 Kandidaten stellten sich der Herausforderung.

Am Samstag fand vor den Augen der kritischen Prüfer Geerd Lemmens, Großmeister und Mitbegründer der WAKO Deutschland und Himmet Kaysal, Landesprüfer WAKO die eigentliche WAKO-Kickboxprüfung statt.

Bereits im Vorwege absolvierten sämtliche Prüflinge ihren Konditions- und Ausdauertest, so dass sie nach einer Woche Regenerationsphase erneut durchstarten konnten.

Ihre Prüfung legten ab: Mike Gründer 1.Grad

Dennis Ermoneit 1.Grad

Niklas Maaß 1.Grad

Stefan Nierzak und Jascha Pishyar jeweils 2.Grad

 

Am Sonntag, im Anschluss, folgte die Schwarzgurtprüfung für die Karateka. Hier waren die beiden Bundesprüfer des Deutschen Karate Verbandes mit A-Lizenz Akay Özdemir und Himmet Kaysal vor Ort. Ihren ersten DAN-Grad erhielten: Dennis Gründer, Marcel Kühn, Leo Sansom und Svenja Nagel.

Den zweiten DAN-Grad erhielten: Joumana Lätsch und Aaron Kühn und ihre Prüfung zum dritten DAN-Grad legten Marc und Nicole Fölster und Lea Knudsen ab.

Viele der Prüflinge sind seit dem Grundschulter aktiv im Verein. Zu zahlreichen Deutschen Meistertiteln, Europameistertiteln und einigen Weltmeistertiteln verhalf ihnen der Verein. Der Budo Sport Nord e.V. hat durch seinen neuen Standort Hohenlockstedt und die neuen tollen Trainingsmöglichkeiten jetzt einen Mitgliederstand von aktuell 871 Mitgliedern. Die Investition in den neuen Standort Hohenlockstedt hat sich bewährt und war die richtige Entscheidung der Vorstandsmitglieder. 90 % der Mitglieder kommen direkt aus Hohenlockstedt und direkter Umgebung, die meisten von Ihnen haben vorher keinen Sport ausgeübt. 150 Teilnehmer besuchen den Reha-Sport-Bereich, der mit 9 Stunden wöchentlich ein gutes Angebot bietet. Der Verein bietet durch viele Veranstaltungen den sozialen Kitt in der Gesellschaft. Das Miteinander wird hier großgeschrieben. Es gab einige Attraktionen für Kinder und Jugendliche, sowie im Seniorenbereich.

Mit den umgebauten 2.500 Quadratmetern bietet der Verein eine zukunftssichere Perspektive in der Umgebung. Gerne würde der Verein investieren in einen Erweiterungsbau von 1.200 Quadratmetern in den Standort Kellinghusen, um auch hier den Mitgliedern eine größere Vielfalt von Angeboten anzubieten.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.